Was ist ARCADOS heute?

Der Buchladen ist ein Kind der Schwulenbewegung und wurde von mir gegen Ende der Ausbildung zum Sozialarbeiter eingerichtet. 

Er war von Anfang an ein Treffpunkt für jüngere und auch ältere Schwule. Am Anfang konnte ich fast alles anbieten, was für Schwule interessant war. Aber das war ja auch nicht so viel!

Heute ist er keine „Schwulen-Ausstellung“ mehr, die mann sich zum Zeitvertreib anschauen geht! Dafür ist in dem kleinen Laden zuwenig Platz! Aber mann kann sich immer an ein Tischchen setzen, lesen und etwas trinken und plaudern oder diskutieren. Das „Museum“ ist in meinem Kopf und kann erzählen, zuhören und diskutieren.

Es besteht keine Kaufverpflichtung. Ein Sortiment persönlich ausgewählter Bücher, Romane – Geschichten – Sachbücher, sowie die gängigsten gay Magazine (dt.), Unterhaltungsromane, Sachbücher und Schriften zur Information, sowie bemerkenswerte Fotobücher von Gmünder sind im Angebot. Einige Hinweise findest Du auf diesem Blog – oft mit direktem Link zur Verlagsseite…

Ich mache gerne Vorschläge, wenn jemand nicht gleich etwas findet. Aber einfach nur umschauen ist auch kein Problem. Manchmal braucht es eine Diskussion, um ein geeignetes Buch herauszufinden, und manchmal geht einer mit einem ganz anderen Buch wieder weg, als er gesucht hat.

Bei den Büchern von Ralf König müssen nur wenige diskutieren – die sind jedem verständlich! Die neuesten 2-3 Titel sind am Lager.

Es gibt auch Literatur für Bisexuelle, oder über Trans*. Einfach fragen!

Ein früher schweizweit wichtiges Zentrum für Schwule ist heute zu meinem Hobby geworden. Gerne lese und schreibe ich auch auf (meinen) Blogs.

One Response to “Was ist ARCADOS heute?”

Leave a Reply

*