Kulturgeschichten der …

gleichgeschlechtlichen Sexualität / „rätselhafte Botschaften im Sternbild des Matrosen lesen.“

Buchhinweise

„Die Natur ist homosexuell, die Kultur organisiert das Überleben der Menschheit.“ und „Ich stelle fest, dass durch ein unerfreuliches Paradox die grossen Zeugnisse homosexueller Kultur auf die Zeiten von Heimlichkeit und Scham zurück gehen.“ (D. Fernandez)

Wolter, Salih Alexander: Das Sternbild des Matrosen lesen (schwules Leben – schwule Literatur), Psychosozial-Verlag 2020, 122 S. TaB

http://www.arcados.ch/wp-content/uploads/2021/02/Fernandez-Raub.pdfFernandez, Dominique: Der Raub des Ganymed. Eine Kulturgeschichte der Homosexualität (1), Beck & Glückler 1992, 360 S. (nur noch antiquarisch) > ZVAB.de – (für Band 2 und 3 gibt es noch keine Übersetzung in deutsch) sh. franz. Ausgaben!

Ein paar in Vergessenheit geratene Pioniere (Lassalle, Schweitzer, Eduard Bernstein, Loti, Michail Kusmin, Whitman, Symonds, Burton, Ellis, Carpenter, Radclyffe Hall, Emma Goldman, Zola/Dr. Laupts)

Hundert Jahre Elend (der Wissenschaftler, P.Th.)  1. bis 1960 : 1886, R. Von Krafft-Ebing – 1905 Sigmund Freud – 1906 Sandor Ferenczi – 1917 Alfred Adler – 1923 Wilhelm Stekel – 1923 Georg Groddeck – es folgen einige Franzosen – 1936 Wilhelm Reich – 1940 Henry de Motherlant – 1944 Roger Peyrefitte – 1948 Margaret Mead – 1948 Alfred Kinsey – 1951 Donald Webster Cory – 1954 Gründung der Revue ARCADIE – 1958 Hans Giese – 1955 Robert Merle (unvollständie Aufzählung, sh. im Buch!)  2. von 1960 an (frankreich-zentriert, Pth)

PDF Kapitel Grösse und Niedergang… im 2. Teil)

Fernandez, Dominique: Le Rapt de Ganymed. L’homosexualité dans la culture (I), Grasset & Fasquelle 1986/89 – Réflexion sur les rapports sur la natur et la culture, saint Sébastien, le néclassicissme, Schubert, Forster, Cavafy, Montherlant, Yourcenar, Tournier, certains opéras, beaucoup de films.

Fernandez, Dominique: L’Amour qui ose dire son nom (II), Stock 2001 – Consacré aux beaux-arts, peinture, sculpture, photographie, depuis l’Antiquité jusque‘ aux temps modernes.

Fernandez, Dominique: Amants d’Apollon (III), Grasset 2015, 650 S. br

Mayer, Hans: Aussenseiter, Suhrkamp 1975, 490 S. (literarisch)  Darin: Sodom S. 169-309

I. Chronik der Morde und Skandale  II. Christopher Marlowe und König Edward II. von England  III. Winckelmanns Tod und die Enthüllung des Doppellebens  IV. Der Streit zwischen Heine und Platen  V. Alternativen im 19. Jh. : Die Gleichschaltung: H.C. Andersen – Der Skandal: Verlaine und Rimbaud in der Hölle – Ludwig von Bayern und P. I. Tschaikowski  VI. Zur Typologie der homosexuellen Literatur : Oscar Wilde, Das Bildnis des Dorian Graya – André Gide, Die Falschmünzer – Pornographie  VII Alternativen: Klaus Mann und Maurice Sachs  VIII. Wendepunkt Jean Genet

Gay, Peter: Die zarte Leidenschaft. Liebe im bürgerlichen Zeitalter (The Tender Passion, Oxford University Press 1986), C.H. Beck 1987, 530 S. (literarisch-sozio-psycholgisch, auch weibliche)  darin Hinweise: S. 63, 187V. Problematische Bindungen, S. 204-262 – Der Lohn der Verleugnung – Die Rückkehr des Verdrängten – Das Vorbild der Antike

Ich halte die Materialien in diesen Büchern für sehr wichtig und rezensionswürdig. Auch wenn die Texte von Fernandez teilweise eine Frankreich-Optik haben! Sie sind auf jeden Fall noch antiquarisch erhältlich! Peter Thommen (letztes update 2’21)

neuzeitliches „Kulturmuseum“ von gay art bei Charles Leslie (USA)