Posts Tagged ‘Geschichte’

Der schwule Buchladen im Jahr 2015

Montag, Januar 5th, 2015

Schwule Buchläden entstanden in den 70er Jahren aus der Notwendigkeit heraus, die wichtigen Informationen anzubieten, die Männer (und auch Frauen) benötigten, um mit der homosexuellen Liebe selbstverantwortlich umgehen zu können.

In den letzen Jahren sind zahlreiche dieser Buchläden eingegangen. Zudem ist der Versand an Online-Händler übergegangen, denn diese verfügen über günstigere Versandtarife, die sie mit der Post oder den Billig-Transporteuren aushandeln können. Ganz zu schweigen von den Wiederverkaufsrabatten. Autorenlesungen habe ich in den 90er Jahren im SchLeZ* organisiert, aber bald wieder damit aufgehört, weil die Nachfrage zu gering und die Kosten für mich zu hoch gewesen sind.

Generell sind die Jungs heute früher sexuell aktiv. Dabei wird noch gerne „übersehen“, dass schwule Jungs auch sehr früh erkennen, dass sie „anderssexuell“ sind. Trotz allem werden sie „geschützt“ durch Gesetze, die immer restriktiver werden. Die Begründungen sind moralisch-ökonomisch-diffus. Aus politischer Erfahrung wissen wir aber, dass Sexualinformationen, „sexuelle Darstellungen“, oder Beschreibungen gerade ihnen vorenthalten werden sollen!

Schliesslich sind auch neue (Migranten-)Generationen nachgewachsen, die das Lesen längerer Texte nicht gewohnt und damit überfordert sind. Schon immer habe ich festgestellt, dass Migranten ihr Schwulsein von ihrer Herkunft trennen. Sie lesen eigentlich nichts in ihrer Muttersprache zum Thema, das sie, wie auch immer, beschäftigt. In der Familie und Verwandtschaft sind sie „normal“. Nur im „Ausland“ können sie schwul sein. Das entspricht der Entwicklung von Jungs auf dem Land oder im Internat, die erst in grösseren Ortschaften oder Städten aus sich heraus kommen können.

Die Weitervermittlung „trockenen“ Wissens ist ungewohnt und schwieriger geworden. Junge Leute diskutieren nicht mehr über Bücher, sondern über Filme, DVDs und youtube…

Es gibt bereits Kunden, die ihre „alten“ DVDs abstossen, um Platz für neue zu machen. Solche Occ. Filme kann ich jetzt auch anbieten, zu reduzierten Preisen! Bereits gibt es im Internet Clubs, in denen sich Leute zum gemeinsamen Film anschauen zusammenfinden – und vielleicht auch mehr…

Regelmässig gemeinsam Filme schauen und sich anschliessend darüber unterhalten – oder auch nicht. Das wäre für mich schon attraktiv. Wenn ich mich so um frage, gehen auch die älteren Schwulen, die man sonst nicht sieht, schwule Filme anschauen. Aber sich darüber zu unterhalten, ist schon wieder eine ganz andere Sache!

Ab dem neuen Jahr führe ich den schwulen Buchladen als mein Hobby! Also nicht mehr aus purer Notwendigkeit oder als ökonomische Grundlage. Die sind schon bei der Jahrhundertwende weggefallen. Das Angebot habe ich aber mehr und mehr eingeschränkt. Wer es nutzen will, kann das weiterhin tun!

Ich führe eine queere Hand voll aktueller Bücher, die ich vor allem aus meiner Sicht als wichtig bewerte. (Belletristik, Sach- und Fotobücher > arcados.ch > Lagertitel)

Eine wechselnde Anzahl DVDs occasion, so wie sie gerade hereinschneien, wenn Schwestern „aufräumen“! Das können schwule Filme sein, oder auch Pornos. Ich nehme sie gerne kostenlos entgegen und verkaufe sie zu einem günstigen Preis! (arcados.ch > Lagertitel)

Ich biete meine Kenntnisse an beim Recherchieren von Büchern für Selbstvertiefungs- und andere wissenschaftliche Arbeiten! Ich kann vieles beschaffen im Antiquariat!

Ich helfe gerne beim Eingrenzen von Arbeiten für ein Thema, oder kann Vorschläge machen! KeineR muss immer gleich bei „Adam und Steve“ anfangen! 😉

Peter Thommen_65

Ich biete privaten und öffentlichen Institutionen (Schulen, Ausbildung) Hintergrundinformationen und Supervision an, betreffend Männerliebe und Homosexualität weltweit und in Geschichte und Politik. (Anfragen unter thommen@arcados.ch)

* Schwulen- und Lesben Zentrum

> kompletter Text!